Start des WikiSeminars

Willkommen auf dem Wiki-Seminar im WiSe 2016/17 an der LMU München!

Das Seminar setzt sich zum Ziel, das Verhältnis von Ontologie und Normativität näher zu bestimmen. Im Zentrum steht die Frage, ob und wenn ja, wie genau ein Übergang vom Sein (bzw. der Genese einer Entität) aufs Sollen (bzw. den moralphilosophischen Status) zu denken ist. Wie muss eine Struktur ontologisch gedacht werden, damit man berechtigt ist, dieser einen bestimmten Wert (z.B. eine unantastbare Würde) zuzuschreiben? Das Seminar ist historisch-systematisch ausgelegt. Wir lesen zunächst zentrale Theoriestücke aus der Geschichte der Philosophie bei Platon („Idee des Guten“), Hume („Sein-Sollen-Fehlschluss), Kant („Kategorischer Imperativ“), Nietzsche („Genealogie der Moral“), G. E. Moore („Naturalistischer Fehlschluss“), Hans Jonas (“Das Prinzip Verantwortung”) und Philippa Foot („Natural Goodness“). In einem zweiten Schritt diskutieren wir dann aktuelle kritische Stellungnahmen zu diesem zentralen philosophischen Problem. Das Seminar wird begleitet von einer Übung direkt im Anschluss in Form eines “Wiki-Seminars” (www.wikiseminar.net), welches die Teilnehmer online begrifflich vernetzen können. Eine Textsammlung mit zentralen Positionen wird allen Teilnehmern rechtzeitig in digitaler und gedruckter Form zugänglich gemacht.

Kommentare

Es ist so leer hier ... hinterlasse doch einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sidebar