Leitfragen zur Sitzung am 12.12.2016 – Moores “Naturalistischer Fehlschluss”

  • Inwiefern unterscheidet sich nach G.E. Moore die Semantik von “gut” von Begriffen wir “gelb” und “Pferd”? (S. 36)
  • Inwiefern sind Aussagen über das Gute “synthetisch”? (S. 36)
  • Warum kann “gut” nicht definiert werden?
  • Was versteht Moore unter einem “naturalistischen Fehlschluss”? (S. 39 f.)
  • Wie verhält sich Moores Behandlung des Verhältnisses von Sein und Sollen (gut) zu derjenigen bei Hume und Kant?

Kommentare

Es ist so leer hier ... hinterlasse doch einen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sidebar